Hannover Mühlenberg
Stadtteilbüro

















Tipps und Tricks

 

Zurück

 

Energiespartipps Februar:

Richtig Heizen

  • Nachts Rollladen und Fensterläden schließen: So lässt sich der Wärmeverlust weiter reduzieren.
  • Heizkörper nicht abdecken: Die Heizung sollte möglichst frei stehen und nicht durch Kleidung, Handtücher oder aber Vorhänge sowie Möbel verdeckt sein. Die Heizwärme sollte sich gut im Raum verteilen können.
  • Verheizen Sie keinen Strom: Mit Strom zu heizen ist sehr ineffektiv und teuer. Heizlüfter, wenn überhaupt, nur sehr sparsam verwenden.
  • Tipps zum Lüften beachten.

 

 

Energiespartipps Januar:

Richtig Lüften

  • In Räumen mit feucht-warmer Luft kann sich leicht Schimmel bilden. Wenn dort über längere Zeit eine Luftfeuchtigkeit von über 70 Prozent herrscht, ist die Gefahr besonders groß.
  • Fenster sollten vor allem im Winter nicht auf Kipp gestellt werden, weil ansonsten sehr viel Heizwärme nach draußen gelangt. Besser ist es, mehrmals am Tag die Fenster für einige Minuten weit aufzumachen (Stoßlüftung). Dabei bitte das Heizungsventil herunterdrehen.
  • Eine Stoßlüftung sollte zwischen 5 und 10 Minuten dauern. Besonders groß ist der Luftaustausch bei einer Querlüftung: Die Innentüren und die Fenster auf der gegenüberliegenden Wohnungsseite sollten geöffnet werden.
  • Pflanzen in geschlossenen Räumen verdunsten viel Wasser. Hier muss besonders häufig gelüftet werden.
     


 

 

Energiespartipps: Stand-by ausschalten

Computer, Deckenfluter, Kaffeemaschine und etliche weitere Elektrogeräte im Haushalt verbrauchen Strom, ohne dass sie eingeschaltet oder konkret in Benutzung sind.

Für Verbraucher ist dieser Stromverbrauch fast nicht erkennbar. Bemerkbar macht er sich jedoch auf der Stromrechnung: Rund 100 € kostet der Stand-by-Betrieb sämtlicher Elektrogeräte in einem Haushalt pro Jahr laut der Deutschen Energieagentur.

Bereits mit wenigen Mitteln und geringem Aufwand können Elektrogeräte vom Netz getrennt werden:

  • Abschaltbare Steckdosenleisten verwenden
  • Ladegeräte immer vom Netz trennen
  • Vor Urlauben alle Elektrogeräte ausstecken
  • Beim Kauf bereits auf einen geringen Stromverbrauch im Stand-by Betrieb achten